Montag, 25. Mai 2015

Wunder geschehn

Namasté,

ich bin heute über ein Lied gestolpert: Wunder geschehn von Nena.

Viel mehr hätte ich es in der Zeit von März bis in den April hinein gebraucht. Doch der heutige Tag ist magisch!


Vermutlich liegt es genau daran, dass ich es ausgerechnet heute auf meinem iPhone (ja, ich hab tatsächlich eins, auch wenn ich nicht dahinter steh, siehe hier) wieder entdeckt hab.

Meine Version ist aus Berlin und befindet sich auf Nenas letztem Album. Die live Version ist so herzöffnend schön, denn das Publikum singt zum Ende hin den Refrain komplett allein. Gänsehaut!!!!

 

So habe ich zum ersten Mal, heute beim Spaziergang an der Schlossmauer mit meinem Hund Finn, lauthals vor mich hingesungen. Das hab ich mich noch nie getraut!!! Sonst immer nur im Auto. Wenn niemand zuhören kann. Boah war das toll!!! Ohrstöpsel rein, loslegen! Irre befreiend, magisch, wundertoll und einfach nur supergut <3


Leider finde ich "meine" Version online nicht, dafür die von "Nena&Friends". Auch ok. :-) Viel wichtiger ist der Text, s.u..



Und immer weiter
Und immer weiter gradeaus
Nicht verzweifeln
Denn da holt dich keiner raus
Komm steh selber auf!

Wunder geschehn
Ich hab's gesehn
Es gibt so vieles was wir nicht verstehn
Wunder geschehn
Und ich war dabei
Wir dürfen nicht nur an das glauben was wir sehn

Warum ist heute ein magischer Tag?

  • Ich bin am Tag 41 (von 42) in "Könnte Wunder bewirken" von Gabrielle Bernstein angekommen.
  • Mich selbst kann ich wieder lieben - und mein liebes Leben auch (siehe #lebenlieben auf Instagram).
  • Meine Freundinnen sind der Wahnsinn. Ich liebe sie alle. Siehe hier.
  • Meine Mama liebe ich auch.
  • Ich finde den Finn voll toll.
  • Wir haben heute Surdham, an seinem 39sten Geburtstag zu Tränen gerührt. Mit einer Überraschungsparty in seiner Küche.
  • Die Sonne scheint.
  • Der Himmel strahlt blauweiß dazu.
  • Mein Lächeln geht wieder von Backe zu Backe.  

Das reicht jetzt aber. Hiermit habe ich einen Blogeintrag geschaffen, der mich jederzeit zu diesem Tag und meinem Glück zurück führt. Es können wieder andere Zeiten kommen - müssen sie aber nicht ;-)

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen