Mittwoch, 24. Juni 2015

Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden

Namasté ihr Lieben,

kaum wieder hier, war Sonnwend. Und es passieren seit dem unglaubliche Dinge!

Am 21.06. habe ich gemeinsam mit der wundertollen Ana (vielleicht besser bekannt als Wilde Wölfin) begonnen "A hip guide to happiness" von "unserer" Gabby Bernstein zu lesen.



Ich glaube mein Herz ist ganz weit geöffnet gerade.

Ein Beispiel:
Eine Freundin schickte mir gerade den Link zum Artikel "Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden".
Hier ein Auszug in dem ich mich sehr wieder finde:

Obwohl meine letzte Beziehung in die Brüche gegangen ist, habe ich in ihr viel über mich herausgefunden. Meine Freundin war der Spiegel, der mich Dinge erkennen ließ, die ich mir nicht eingestanden habe. Durch sie änderte sich die Perspektive. Ich entdeckte mich sozusagen noch einmal neu, mit einem frischen Blick. Ich sah neue Vorzüge, und ich sah meine Fehler. Ich begriff, dass es noch einiges zu tun gab. (Quelle)

Heute Abend darf ich mit meinen Freundinnen D. und K. auf der Konzert der Band Berge gehen. Meine Vorfreude ist unbeschreibbar groß!


ICH BIN HIER!

Und gestern hat die erste Ladies Night mit Surdham statt gefunden. Wir haben gerockt. Das war so irre. Als hätten wir nie was anderes gemacht, als gemeinsam Menschen zum Strahlen, Lachen, Staunen, Nachdenken und Schmausen gebracht. Zauberhaft.

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen