Mittwoch, 8. Juli 2015

„Yoga ist die Wissenschaft des Glücklichseins"

Namasté,

AHHHHHHHHHHHHH! Es ist raus und offiziell!!!!

Meine Chefin (ich bin ja vier Tage die Woche angestellt, der Rest wird für alles was mit vegan zusammenhängt vollgestopft) ;) (bis dann Platz fürs Yoga eingeräumt wird) ;) weiß seit gestern, das ich Yogalehrerin werde!!!!!

Ich hab ihr erklärt, dass ich eine Lösung gefunden habe, wie ich mein sonniges Gemüt noch besser in den Berufsalltag einbringen kann. ;-) (Es so anzupacken, kann ich jedem empfehlen!)


Ihre Reaktion: "Das finde ich toll. Das passt du dir. Das kann ich mir richtig gut vorstellen. Super Idee. Du kannst uns hier dann ja alle unterrichten!!!" ;-)


Also: alles gut. 

Zur Info: Über Fortbildungen, die in der Freizeit stattfinden, braucht man einen Arbeitgeber eigentlich nicht informieren, wenn man kein Geld daran verdient. Wir haben jedoch ein gutes Verhältnis und ich wollte es ihr einfach sagen. Außerdem gehe ich davon aus, dass ich mich verändern werde. Zum noch mehr Positiveren hin ;-) Deswegen wollte ich sie unbedingt einweihen. Und so ein kleines Geheimnis verbindet ja auch...

Passend dazu habe ich dann am Abend den schönen Satz

Yoga ist die Wissenschaft des Glücklichseins


auf ganzherzig.de gelesen.


Und genau das ist ein Grund für meine Entscheidung gewesen. Ich will noch viel mehr Yoga im Alltag. Und ich freu mich wahnsinnig auf die Zeit, die vor mir liegt.

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen