Sonntag, 30. August 2015

Sraddha und Bhakti

Namasté,

kennst du das? Ein Thema beschäftigt dich und plötzlich schreit dir die Außenwelt förmlich entgegen, dich damit auseinander zu setzen, anstelle weg zu sehen?

Bei mir gestern so geschehen - in Form von Sraddha und Bhakti.

Ich habe begonnen "Yoga - Neun Schritte in die Freiheit" von R. Sriram zu lesen und gleichzeitig kam das aktuelle YogaJournal in die Wohnung geflattert.


Bei Sriram habe ich zuerst von Sraddha ("der Weisheit des Geistes, der Klugheit des Herzens, der Mutter der Liebe") gelesen.

In der Kolumne von Ralf Sturm geht es um "Der Weg aus der Angst" bzw. von Liebe und Vertrauen. Auf der folgenden Doppelseite widmet sich Michi Kern in seiner Kolumne dann dem Thema "Hingabe an wen oder was?" und erzählt von "Abhyasa und Vairagya" (Üben und Loslassen). Von allen Punkten hatte ich eine Stunde davor ebenfalls bei Sriram gelesen.

Herrlich oder? Ich mag diese Zufälle die vermutlich gar nicht so zufällig sind.

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen