Sonntag, 6. September 2015

Glück und mein erster Altar

Namasté,

„Das Glück ist ein Wie, kein Was; ein Talent, kein Objekt“
(Hermann Hesse)

... dennoch (oder gerade deswegen) finde ich es schön, dass man mit Objekten Glück ausdrücken kann.


Ein wenig stolz präsentiere ich meinen ersten Altar. (Noch?) seher "westlich" angehaucht. Aber ich liebe ihn. Und freu mich einen neuen, weiteren, Wohlfühlort in meiner Wohnung geschaffen zu haben.



Aufgrund der Räucherstäbchen, die ich am Freitag beim Vortrag zum Buch "World Peace Diet" im Jivamukti Yogaloft gekauft habe, zieht es mich seit gestern Vormittag immer wieder hin. Ich nehme auf meiner Decke platz und schaue die vielen versteckten Kleinigkeiten an die mein Herz tanzen lassen.

Musikalisch begleitet mich heute (auch westlich) Justin Timberlake mit Mirrors.


Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen