Mittwoch, 30. Dezember 2015

Rauhnächte

Namasté ihr Lieben,

ich bin garantiert nicht so ein Profi wie die wundertolle Daniela Hutter, die sogar schon ein Buch zum Thema Rauhnächte geschrieben hat und derzeit jeden Tag fleißig dazu bloggt.

Die besonderen Nächte habe ich letztes Jahr zum ersten Mal zelebriert. Da mir das so wahnsinnig gut getan hat, mache ich das auch heuer. Aber ein bisserl abgeändert.

Ich hab kleine Zettel vorbereitet. Jeden Abend ziehe ich einen YogiTea-Spruch, notiere ihn für den jeweiligen Monat und formuliere einen Wunsch dazu.


Am 25. Dezember habe ich mit dem Januar 2016 begonnen, es folgte der Februar.
Heute Abend, 30. Dezember, bin ich nun schon im Juni angekommen.
Die letzte Rauhnacht findet für mich vom 05. auf 06. Januar statt.



Ich nutze die besondere Energie des Jahreswechsels um mich auf meine Wünsche, meine Pläne und mich zu konzentieren und zu fokussieren. 


Das ist zum einen sehr wohltuend, zum anderen irre erdend. Und mir wird immer wieder bewusst, wie dankbar ich eh schon bin und wie wichtig bodenständige Themen wie "Gesundheit" sind.

Das Wetter ist übrigens der Wahnsinn. So einen herrlichen Winterurlaub hatte ich noch NIE!!!!


Von der Arbeit aus muss ich über Weihnachten/ Neujahr immer frei nehmen. Immer wieder ärgere ich mich - um dann doch ganz happy darüber zu sein.

Schaut mal wie der "Winter"Urlaub 2015/2016 aussieht:




Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen