Mittwoch, 13. Januar 2016

Küsse aus Spanien

Namasté ihr Lieben,

ich leide ja seit Anfang Dezember mal mehr mal weniger an  Trennungsschmerz.
Meine liebe Freundin namens "Schatz" hat sich einfach so mit ihrem Hund und nach Spanien verdrückt.
Aber wir halten Kontakt. Per E-Mail, Facebook, threema, whatsapp und Blog.

Ich frage mich, wie so etwas noch in den 90ern auszuhalten war? 


Klar... Briefe, Pakete, ... Mit mehr Vorfreude und nicht so einer Selbstverständlichkeit. Schatz ist eigentlich ja gar nicht wirklich weg. Und der Schritt den sie gerade geht, tut ihr wahrhaftig gut. Das merke ich sogar auf die 2.000 Kilometer Distanz.

Dennoch freue ich mich schon darauf, wenn es wieder heißt "Wir trinken aufs Leben".

Denn ein Max Pett Eisbecher ist ihr sicher. Mit ganz viel Erdnuss und Nougat.

Ich habe heute ein Überraschungspaket bekommen. Das mich so sehr rührt und überwältigt. 


Vor Wochen habe ich mal kundgetan, dass ich ein "geflochtenes" Stirnband will. Aber halt nicht aus Schaf sondern Baumwolle oder vom Plastiktier. Nachdem Schatz erfolglos das Tollwood abgesucht hat (sie hat dort gearbeitet) hat sie nun in Spanien eine Mitreisende gefragt, ob sie mir nicht so ein Stirnband stricken kann.

Wirklich: Ich bin außer mir vor Freude. Und dann noch so ein Herzbrief dazu.


Ob es mir gefällt? Was für eine Frage. Ich sitze gerade damit aufm Kopf in meiner warmen Wohnung weil es soooooo toll ist und mir ein bisserl Schatzgefühl schenkt.


Voller Liebe, Dankbarkeit, mit warmen Herz und in tiefer Freundschaft für meine Mädels
schicke ich euch Sonnengrüße,

Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen