Dienstag, 16. Februar 2016

Immer ein Stückchen weiter

Namasté ihr Lieben,

kennt ihr das? Immer ein Stückchen weiter kommen. Wenn man merkt, dass sich da grad innerlich wieder "was tut"? Wenn man wieder mal eine Erfahrung gesammelt hat, genau weiß, dass man wieder was dazu gelernt hat? Sich selbst ein bisserl näher gekommen ist?

Es gibt ja diesen Spruch "Sich ne dicke Haut zulegen" - aber ich finde gerade das Gegenteil erstrebenswert. Sich selbst näher kommen und eine Schicht nach der anderen verlieren, fallen lassen, sich wie eine Schlange häuten.

Gestern (Tag 29) und heute (Tag 30) stehen für das große und laute "JA" zu meiner eigenen Reise.

Das wird ein ewiges Auf und Ab. Da bin ich mir sicher. Da werden Tage kommen, an denen ich in der Sonne auf dem Gipfel stehe. Aber auch welche, an denen ich im Matsch durchs tiefste Tal gehe. Vielleicht auch welche, die ich wertfrei sehen sehen kann, weil einfach alles im Lot ist. Das sind dann die Schönsten, denke ich.

Zum Thema "Häuten" habe ich ein eher spirituelles Lied. Danke Ana, du Herz!



Gestern auf der Heimfahrt im Auto hat Clueso "Keinen Zentimeter" gesungen. Und zum ersten Mal (ich hab es schon oft, sehr oft gehört!) fiel es mir wie die Schuppe von den Augen!!!!

Das kann ja auch für mich und mich gelten?!?!
Ich will keinen Zentimeter mehr zwischen uns...


Was hab ich so schön auf Instagram gelesen?

"Ich suche nicht nach meiner besseren Hälfte - denn ich bin keine Hälfte!"




Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen