Samstag, 13. Februar 2016

Lernaufgaben

Namasté ihr Lieben,

der Tag 27 meiner "SAY YES Übung" widmet sich dem Thema "Lernaufgaben".


Diese habe es bereits gestern, in meinem Blogeintrag über die Dramaqueen in mir, erwähnt.
Das Worte habe ich von meinem Schatz in Spanien stibitzt. Und ich meine wir haben es von "unserer" Gabby.



Was sind "Lernaufgaben"?


Nun, ich mag dieses Wort so sehr, weil es durchweg positiv ist. "Aufgaben" klingt so anstrengend, so negativ. Doch etwas Neues dazu lernen? Immer gerne!
Es ist, in gewisser Weise, selbstverständlich auch ein Schöndenken. Denn "Lernaufgaben" sind sehr schwierig. Punkt.

Doch sie bekommen einen freundlichen Gedankengang angehängt, wenn ich mir beispielsweise überlege:
... "Ich wachse an dieser Aufgabe."
... "Ich darf dazu lernen." 
... "Auch wenn es gerade sehr schwer ist, sich wie eine Talfahrt anfühlt." 
... "Es ist gut, so wie es ist." 
... "Auch diese Aufgabe hat ihren Grund."

Meine aktuellen Lernaufgaben:



Und ich mach mich jetzt an die dritte Hausaufgabe meiner Ausbildung zur Yogalehrerin. Das ist ja auch eine "Lernaufgabe" ;-)

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen