Montag, 8. Februar 2016

Tag 22 - Augen auf!

Namasté ihr Lieben,

kennst du das? Du gehst bewusst durch den Tag und erlebst plötzlich so viel Schönheit in ganz einfachen Dingen? Ist mir heut gleich drei Mal passiert. Das Highlight auf dem Nachhauseweg.

Am Morgen hab ich beim Spaziergang mit Finn festgestellt, dass es nun endlich wieder hell(er) ist. 


Ich bin ja voll der Sonnenmensch. Gscheid Schnee find i fei scho schee. Aber diesen Schneematsch, der außer mich beim Autofahren zu nerven gar nix tut, den brauch ich ned. Es ist also eine Freude, wenn die ersten Anzeichen kommen, dass es Frühling wird. Auch wenn heuer gar ned Winter war. Aber ich bin grad glücklich über jedes Schneeglöckchen und Gänseblümchen. Könnt ihr euch ned vorstellen.

Dann komm ich in der Arbeit an. Südseite. Viele Fenster.

Und die Sonne geht auf. Alles glänzt golden. Ich sauge das Licht in mich hinein. Und steh "einfach" nur da, samasthiti, Augen auf! Hab direkt in die Sonne geschaut (ja, soll man nicht, ich weiß...) und mental rezitiert.

om namo sraddhaya namaha
om namo surraya namaha



Wir haben hier ja oft Föhn. Ja. Mit H. ;-)
Ganz ganz ganz viele Menschen (vor allem Frauen scheint es mir) leiden dann unter Kopfweh. Ich gehöre *aufholzklopf* nicht dazu.

Das Schöne am Föhn: Man sieht die Berge. München scheint ein Bergdorf zu sein, die sind so unglaublich nah! Das kann man sich, denke ich, schwer vorstellen, wenn man es selbst noch nicht erlebt hat.


(Nein, das is nicht der Föhn sondern ein Foto vom Walchensee. Aber so nah wirken sie, obwohl man mitten in der Stadt Richtung Süden fährt.)

Jedenfalls fahr ich brav mit 50 km/h den Ring entlang und sehe das Bergpanorama. Und dann kommt "Lass uns gehen" von Revolverheld. 


Ich bin (und wer mich kennt weiß, dass das wirklich so ist) ;-) vor Freude und hüpfend und kreischend (und selbstverständlich lauthals mitgröhlendsingend) im Auto gesessen. Ehrlich herrlich.

Da ich mich nicht entscheiden kann, welche Version ich am schönsten finde, gibt es hier nun drei. Unplugged beim BR, der Videoclip (so süß!) und ein Live-Video.







 

Ganz ehrlich? Was kann man denn da machen, außer sein Leben zu lieben? Und einfach mal nur glücklich zu sein? Und dankbar obendrein.


Meine Übung heute: Ich mach ab jetzt noch viel öfter meine Augen auf!!!!

Sonnengrüße,
Claudi

Kommentare:

  1. Hihi, dein Thema passt super zu meinem Blog-Post vom Montag :)
    Ich finde es unglaublich wichtig, einfach den Alltag wieder bewusster zu genießen - und dazu gehört definitiv deine Aufforderung: Augen auf :)!!!

    Liebst
    Kathi
    My-Happiness.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Kathi,

      na den packe ich doch mal gleich als direkten Link hier drunter: http://my-happiness.de/de/happy-habit-bewusst-zu-geniessen
      Und dich in meine Blogroll ;-)

      Vielen Dank für deine schönen Worte und Sonnengrüße von Herzen,
      die Claudi

      Löschen