Dienstag, 23. Februar 2016

YEAH YEAH YEAH!!!

Namasté ihr Lieben,

gestern und heute sind so viele tolle Dinge passiert. Ich hab jetzt extra das Notebook nochmal schnell hochgefahren, um es hier und jetzt festzuhalten. Das alles wird bestimmt am Sonntag auch ein Teil von "Was hat mir diese Woche ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert?" werden. Aber ich will mich einfach heute, am Tu-es-day, schon dran erfreuen!

Zuerst einmal DER Ohrwurm. Aus Keinohrhasen. Den habe ich laut Instagram vor vier Tagen angeschaut ;-)

"I still remember" von Bloc Party.









Musik ist (wie du vielleicht mittlerweile gemerkt hast) :) ein gaaaaaaaaaaanz wichtiger Bestandteil meines Lebens. Mit und dank ihr wird viel alles verarbeitet. Solche Songtexte gehen mir halt direkt ins Herz. Weil ich mindestens zwei Frauen kenne, denen es auch schon mal genau so ging.

Keinohrhasen gehört zu meinen Lieblingsfilmen. Kommt nicht ganz an "Can a song save your life?" ran - aber fast. Die Kinder bekommen einen Pluspunkt (wenn man das eigene so bestellen könnte, würde ich das glatt tun) (aber nur dann!), der durch Til Schweiger (ich mag ihn als Schauspieler einfach nicht) wieder abgezogen wird. Dafür sind die zwei Frauen ein Traum und Matthias Schweighöfer sowieso. Und ich finde die Kleidungsauswahl für die Kids einfach super. Grau/ braun/ weiß. Ist euch das mal aufgefallen beim Anschauen? Ich hab in einem Interview gelesen, dass das Til Schweiger so wichtig war. Denn er findet, dass durch die Farben nur abgelenkt wird vom "reinen" Wesen der kleinen Wesen. Dafür gibt es also auch wieder einen Pluspunkt. Und weil der Film ja nur wg. ihm existiert. Und für den Soundtrack. Ok. Jetzt wo ich näher drüber nachdenk. Ich streich den Satz mal wieder.

Zurück zum eigentlichen Thema:
Das erste YEAH geht an "I still remember" und Keinohrhasen.

Das zweite YEAH geht an: "Jenseits von Afrika".

Ich schau grad eh ausnahmslos tolle Filme an. Vom TV direkt ins Herz gehen die. Gestern eben "Jenseits von Afrika". Hab ich mal als Teenie gesehen und fand ihn total langweilig und komisch. Und jetzt? Sitze ich da... fühle und reflektiere nach... und denke mir dann (wohlgemerkt erst heute Morgen):

WOW! Da geht es ja um Vertrauen, Loslassen, Nicht-besitzen-wollen, eine starke Frau die von Anfang an bis zum Ende ihr Leben lebt. Und dennoch liebt. Hart und klar ist und doch so verletzlich. Hoffnungslos hoffnungsvoll

 


Und ja, Robert Redford sieht mit Bart und Cowboyhut unverschämt gut aus! Aber Meryl Streep sorgt dafür, dass ich irgendwie viel mehr auf sie geschaut habe? Egal - großartigst!!!

Passend zur Vollmondin. Die - tadaaaaaaaaa - püntklich um 22:22 Uhr durch die Wolken gebrochen ist, um sich mir an meinem offenen Schlafzimmerfenster zu präsentieren. 




Ich hab die Wohnung geräuchert. Der Beifuß hilft beim Meditieren und sorgt für klare Gedanken. Die waren gestern zum Vollmond dringend nötig! Das war dann dritte YEAH. Und jetzt hab ich aber noch eins, wie mir gerade auffällt. Meine beiden YogiTea Sprüche von heute. Hach.



Mein geht auf. Applaus Applaus!


Sonnengrüße durch die Nacht,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen