Donnerstag, 17. März 2016

James Bay mit zwei Herzensmenschen

Namasté ihr Lieben,

PREMIERE!!!!



Ein neuer flotter Dreier hat sich aufgetan. Nachdem Katrin und zu den Bergen begleitet hat, war der wundertolle Mathias heute mit meiner mehr-als-Konzertfreundin-Doris und mir bei James Bay.

Bzw. wir durften ihn dorthin begleiten. 


Ich wäre ja nie auf die Idee gekommen, wenn da nicht ein Vorschwärmen im Oktober statt gefunden hätte. Wir hatten damals kurzfristig überlegt, zu zweit nach Schottland zu fliegen. Der Mathias und ich. Haben uns dann aber dagegegen entschieden. Um kurz darauf zu erfahren, dass der James zu uns nach München kommt. So nett von ihm :-)

Nach Berlin allein stelle ich fest:

Mir ist es viel lieber mit Freunden auf Konzerte zu gehen. Sich auszutauschen. Anzulachen, auszuflippen, Popo wackeln, sich darüber zu unterhalten welcher der Musiker auf der Bühne der most hottest ist, umarmt zu werden, zu weinen und zu schwärmen. Gemeinsam.


Wenn es sich dann auch noch um zwei Herzensmenschen ♡ ♡ handelt. Was will ich mehr? Da finde ich mich doch glatt in zwei Armen von zwei Menschen wieder und war mit Sicherheit das glücklichste Wesen im ganzen Zenith! (Randbemerkung: Und das mit dem Vertrauen und der Romantik aufteilen funktioniert und ich bin so unsagbar stolz auf mich und meine Entwicklung!!!!) ♡

"Just keeping the peace between these sheets."
(James Bay "Move together")




Mathias witzelte noch, dass das halt wie YouTube wird (wir schicken uns seit Oktober James-Videos hin und her). Ich sagte zu ihm. "Nö, denn wenn ich YouTube schau, stehen du und Doris nicht bei mir!" ;-)

So war es freilich auch. Aber was viel heftiger war:

Alles was man von James per online kennt ist ein MINIMUM dessen, was er live auf der Bühne rüberbringt.


Da war alles dabei. In mir hat er heute absolte Ruhe, totales Abrocken, Gänsehaut, Tränen in den Augen, Rumhüpfen, Singen, Tanzen und "einfach" "nur" Glücklichsein hervorgezaubert.

Der Mann ist so was von dermaßen gut!!!! Und der Pianist und der Bassist!!!!!!!! Hach.



Wer nach "Move together" und meinem Sonntags-Blogeintrag denkt, er könnt nur ruhig irrt sich!

DER ROCKT AB WAS DAS ZEUG HÄLT!!! <<Rollin on the river>> ♡
Ich fühl mich wie 13. Schwärm.


1 1/2 Stunden waren halt viel zu kurz. Ich will in spätestens fünf Jahren mit Doris und Mathias im Olypmiastadion stehen und drei Stunden abrocken. So wie ich bei und mit Bruce Springsteen.

Ich hab schon so viele Lieder von James Bay geteilt. Jetzt kommt mal ganz einfach das, was jeder kennt: "Hold back the river".


Once upon a different life
We rode our bikes into the sky
But now we crawl against the time
Those distant days are flashing by

Hold back the river, let me look in your eyes
Hold back the river, so I
Stop for a minute and be by your side
Hold back the river, hold back

Lonely water, lonely water
Won't you let us wander
Let us hold each other

(Hold back the river - James Bay)

Meine Freundin Julia aus Wien hat mich letztes Wochenende gefragt, wann ich zuletzt so richtig ganztags glücklich gewesen sein. Ich sagte ihr "Am letzten Yoga-Wochenende". Das will ich hiermit korrigieren:

Mein letzter Traumtag war heute. Bzw. mittlerweile gestern.


Sonnengrüße voller Liebe für meine Freunde und Dankbarkeit für sie, Musiker wie die heute Abend und mein derzeitiges Leben,

Claudi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen