Montag, 26. September 2016

Morgengespräche

Namasté ihr Lieben,

man sagt ja (und ich kann das mittlerweile bestätigen!!!), dass der Kopf am Morgen am besten bereit ist um zu meditieren. Wenn es still ist und noch keine Eindrücke von Außen zu ihm vorgedrungen sind. Deswegen ist das Thema Morgenpraxis unter Yogis auch so beliebt.

Wenn alles wie angedacht läuft, halte ich zu dem Thema einen Vortrag bzw. eine Kochshow auf der YogaExpo/VeggieFair in München am 08./09.10.. Das am Rande.

Aber zurück zum Thema.

Ich will gerade mal wieder etwas loslassen. Das ist heute Morgen erneut aufgeploppt aufgrund des neuen Videos von franziska.love.




Und ja - ich spreche oft mit beispielsweise der Sonne oder dem Mond. Dem Sonne oder der Mond. Egal ;-)

Auf die Idee gekommen das Beten zu nennen, wäre ich nie. Aber ok. Hat was. Ist schön und klingt gut. Fühlt sich vor allem auch gut an.

Jedenfalls hab ich den Stupser von Franzsika umgesetzt und bin beim Spaziergang gleich mal in einer Gehmeditation ins Gespräch gegangen. Das war heute besonders schön, denn die Sonne hat schon den Himmel verfärbt, während die geliebte Mondin noch zu sehen war.


Was dann an Gedanken hoch kam folgt gleich separat :)

Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen