Donnerstag, 6. Oktober 2016

SMS für dich

Namasté ihr Lieben,

2014 war ich zuletzt im Kino. Ja, lange her für so ein Münchner Kindl mit gefühlten 27 Kinos vor der Haustür.

Heute war es wieder soweit. Für meine Verhältnisse spontan :) Gestern beschlossen. Beim Vorbeigehen am Stadtteilkino. MEINEM Kino. Das Kino, das ich seit mittlerweile knapp 30 Jahren besuche. Frisch umgebaut und immer noch zauberhaft. Weil daheim. Nie werde ich vergessen, wie wir Popcorn essend strafende Blicke kassiert haben - weil ja dann gesaugt werden musste :) :) :) :) Und Getränkeverbot herrschte in den 80ern. Das aber nur am Rande.

Karoline Herfurths Regie Debüt verfolgt mich schon seit den Ankündigungen im Sommer. Und ich bin immer wieder dahingeschmolzen. Egal ob Trailer, Interview, Kritik, Artikel.

Kennt ihr das? Man hat aufgrund dessen schon so voll Bock auf diesen einen Film hat? War das letzte Mal eben bei "Can a song safe your life?" der Fall. Und heute wieder.

Doch was dann über 100 Minuten lang passierte hätte ich nicht erwartet.

  • ENDLICH MAL ABSCHALTEN!!!!
  • Kein iPhone, keine YogaExpo, kein Auto, kein Fahrrad, keine Arbeit.
  • So richtig weg war ich.
  • Ich war in Berlin und verliebt.
  • Hab ich verzaubern lassen. Weggeträumt.
  • Ich hab getanzt, ich hab geweint, ich hab geschrien vor Glück.
  • Oh ich will in diesen Film zurück.

Ja, liebe Dragi, du hast Recht. Das ist ein Claudi-Film!

Was bleibt ist die Musik im Ohr...




... und die Gewissheit, dass er bestimmt bald erhältlich ist zum "noch ganz oft anschauen mit Hund neben mir im Heimkino". Hurra!!!!

Sonnengrüße und: ab ins Kino!
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen