Freitag, 13. September 2019

Menstruation - Periode - Tasse - Cup - Update - TSS

Verlinkungen ohne Aufforderung, Zusammenarbeit oder Bezahlung. Genannte Produkte habe ich auf eigene Kosten erworben! Mir geht es hierbei ums gegenseitige Aufklären und Unterstützen.
 
 
 
Namaste du Liebe,
 
heute mal ein Blogeintrag der ganz anderen Art. Aber halt Herzthema. Daher nicht "nur" an meine Besten, sondern auch ganz öffentlich hier.
 
Vielleicht gehörst du auch zu denjenigen die eine Menstruationstasse verwenden.  Bereits 2013 habe ich darüber geschrieben: 
https://claudigoesvegan.blogspot.com/2013/10/ein-gesprach-uber-monatliche-mullberge.html
 
Jahrelang habe ich die Lunette verwendet und mich erst letzte Woche nun neu eingedeckt. Ich mag die Firma und das Design und find es echt witzig - auch wenn ich mit meinen 36 vielleicht nicht ganz der alterstechnischen Zielgruppe angehöre :) :) :) 
 
 






 
 
Im Podcast der Zeit habe ich gehört, dass es eine ganz neue Studie gibt. TSS kann demnach auch bei Tassen/ Cups auftreten:
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-08/tampons-toxisches-schocksyndrom-tss-infektionskrankheit

Ich hab meine jahrelang immer nur mit Wasser gut abgeschwaschen und nach der Periode einmal 10 Minuten lang ausgekocht. Ist nix passiert. Alles fein. Und so empfiehlt es beispielsweise Einhorn:  
https://einhorn.my/papperlacup/
(FAQ: Schützt mich die Benutzung der einhorn Papperlacup auch vor TSS?)

Nun reinige ich sie nach jeder Benutzung mit einer Seife. Lediglich Lunette rät hierzu: 
https://de.lunette.com/blogs/news/wie-reinigt-man-die-menstruationstasse-am-besten

Da mir deren Produkt aber zu teuer ist (und weil ich nicht online bestellen mag) habe ich mich für die Version von dm entscheiden: 
https://www.dm.de/balea-med-waschlotion-ph-5-5-hautneutral-seifenfrei-p4058172051463.html

Ich übernehme allerdings keinerlei Gewähr, dass die wirklich gut geeignet ist dafür. Es ist z. B. Parfüm enthalten? Aber mir is vegan und tierversuchsfrei wichtig und meine Tasse und ich haben bisher keinen Schaden genommen davon.

Leite diesen Beitrag hier gerne an deine Freundinnen weiter. Kann ja nicht schaden? Und kann vor allem ja sowieso jede für sich selbst entscheiden.

Ich find es nur wichtig, dass wir Ladies uns über solche Themen gegenseitig informieren und auf dem Laufenden halten. 

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi


Samstag, 31. August 2019

Einfach sein

Namaste du Liebe*r,

mir wurde erst gestern bewusst was für eine tolle Freundinnen-Woche ich hatte/ habe.

Es wurde geratscht, gegessen, gefreut, gedrückt, geräuchert, gebusselt, geweint, geschenkt, geübt, gelacht, gesungen und: rezitiert.

Ehrlich herrlich! Es kann so einfach so. Und wir können einfach sein.

Während die letzten beiden Wochen irgendwie so hart und anstrengend waren, ist seit Mittwoch/ Donnerstag wieder neuer Wind in meinem Leben. Das freut mich sehr und bestätigt die Theorie (die wir aus der Yogafamily schon längst bestätigen können!):

Alles kommt - bleibt - geht. 


Mein Soundtrack dazu war diese Woche der - Empfehlung sei Dank! - neu entdeckte Sam Garrett:




Wuschelhaare, Bart, Gitarre - dieses Englisch! - und dann auch noch Veganer! Hach. Mein Herz geht auf!

Alles zu upāsana findest du im Yogawiki

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Mittwoch, 28. August 2019

Die Veganerin geht grad mit mir durch

Namaste du Liebe*r,

ich hab grad meinen monatlichen Newsletter verschickt und noch nie so viele Links eingefügt. Offensichtlich geht grad die Veganerin mit mir durch? ;-)

Jedenfalls will ich hier auch zwei Videos teilen. Weil ich sie sooo gut finde und mich wie ein Sellerieschnitzel aufs Kino freue!

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi




Freitag, 23. August 2019

How you do anything is how you do everything!

Hallo du Liebe*r,

meine Erlebnisse im Schwimmbad nehmen kein Ende - siehe hier und hier.

Gestern hatte ich es wieder mit einem Gockel zu tun. Rein ins Becken und drauf los. Hier ich bin, alle(s) aus dem Weg! Da werden sich gleich mal 1 1/2 Bahnen genommen und ohne Rücksicht drauf los gekrault, rückwärts geschwommen, gepustet, geplantscht und und und.

Ich war dann echt froh, dass nur 10 Minuten später meine wöchentliche Schwimmstunde rum war - hab den Herrn aber leider auf dem Parkplatz wieder gesehen. Wohlwissentlich hab ich ihn voraus fahren lassen ... und mich 15 Meter später gleich königlich amüsiert.

Denn seine Attitüde aus dem Schwimmbad wurde 1:1 auf die Straße übernommen.
Blinken? Fahrradfahrer? Fußgänger? Spurwechseln? Unerwartet bremsen. Alles egal. Hallo Welt! Hier bin ich! Aus dem Weg!

Ehrlich gesagt war ich froh, als er sehr bald einen anderen Weg eingeschlagen hat als meinen Heimweg :-)

Circa fünf Minuten später, noch im Auto, sagt Rich Roll in seiner Podcast Folge mit Humble the Poet:






Das halte ich durchaus für einen interessanten Ansatz und hab mir vorgenommen das in nächster Zeit mal zu beobachten. Ein lebendiges Beispiel hat es mir gestern gleich mal gezeigt. Ich vermute also: Recht hat er, der Rich.

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Sonntag, 18. August 2019

Aktualisierung meiner Morgen Rituale

Namaste du Liebe*r,

auf mehrfachen Wunsch hab ich eine Folge "Freude Friede Süßkartoffel" zur Aktualisierungm meiner Morgen Rituale aufgenommen.




Viel Freude :-)




Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

VEGAN VS. FLEISCH auf dem CSD

Namaste du Liebe*r,

teilen! Teilen! Teilen! Mach ich hiermit ;-)




Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Donnerstag, 15. August 2019

Körper, Geist und Seele

Namaste du Liebe*r,

unsagbar dankbar bin ich für eine Erfahrung, die ich heute im Schwimmbad machen durfte.

Zum ersten Mal habe ich die Vereinigung von Körper, Geist und Seele gespürt und gefühlt. 


Dazu ein Auszug aus meiner Abschlussarbeit der Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU.


<<Gesundheit steht m.E. für Harmonie von Körper, Geist und Seele.
Die yogischen Werkzeuge werden so angewandt, dass sie dem Menschen dazu
dienen, diese Harmonie wiederherzustellen. Der Yoga ist also für den
Menschen da, nicht andersrum. Es kommen Fragen auf wie beispielsweise
„Was braucht dieser Mensch?“ - entsprechend wird der Yoga angepasst.
Die Bedürfnisse des einzelnen Menschen hängen u.a. mit dessen Wohnort,
sozialen Kontakten und der Ernährung ab. Sind die Schüler*innen gestresste,
berufstätige Stadtmenschen oder beispielsweise Senioren, die auf dem Land
leben?

Die āsanas sind wichtig für die Körperarbeit, doch die Weisheitstexte stellen für
mich einen mindestens ebenso wichtigen Faktor dar - für Geist und Seele.
Ich mag das Bild, dass die äußere Haltung des Menschen, der Ausdruck der
inneren Haltung ist. Ein Körper spiegelt letzten Endes dessen Innenleben
wieder, wie ich bereits mehrfach an mir selbst beobachtet habe.
Yoga kann bei der Vorbeugung und Heilung von Krankheiten einen Beitrag
leisten. Im Zuge unserer bisherigen Ausbildungen wurden immer wieder
Themen wie Asthma, Bluthochdruck, Diabetes, Gelenkschmerzen, geistige und
körperliche Behinderungen oder das Minimieren bzw. Reduzieren von Stress
angesprochen. Ich selbst würde (da ich keine Heilpraktikerin oder Ärztin bin und
mangels einer Sondernausbildung in Yoga- bzw. Physiotherapie) allerdings
lieber präventiv handeln.
(...)
 
Ich bin bereit für die Harmonie von diversen Lebensbereichen und für die
Harmonie von Körper, Geist und Seele. Ich kenne meine Baustellen und weiß,
an welchen Schrauben ich noch drehen kann. Mir ist bewusst, dass viele
schöne Puzzleteile zu meinem großen Bild gehören. Stück für Stück werde ich
sie aneinandersetzen, mit dem für mich wichtigsten Wert des Yoga – der Einheit. Ich bin bereit für Freude, Weite, Licht und Glück und weiß, dass dies
einen Großteil meiner Gesundheit ausmacht.>>

Verfasst habe ich meine Arbeit zwischen November 2018 und Januar 2019. Wie schön, dass es noch im gleichen Jahr soweit war und ich einen "Aha-Moment" (oder sagen wir lieber "AUM-Moment") erleben durfte.


Gestern habe ich mich von einer sehr lieben Nachbarin verabschiedet. Seit 2005 wohne ich in diesem Hauseingang, kenne sie aber schon viel länger. Sie war ein wahres Herzstück. Leider hat der prāṇa letzte Woche ihren Körper verlassen :-(

Ich durfte Teil eines letzten Festes für sie werden. Voller Liebe, Licht, Farben und noch mehr Liebe wurde ein Abschied von Familie, Freunden und Nachbarn gefeiert. Dankbar bin ich dafür, diese herzliche Seele so in Erinnerung behalten zu dürfen, wie sie mich über ein Jahrzehnt lang täglich durch mein Leben begleitet hat. 


Wenn sie schon bei mir (und Finn, ihrem "Hundefreund") so eine Lücke hinterlässt: Wie mag das erst für ihren so geliebten Enkel und den Rest der Familie und des Freundeskreises sein???


Zum Glück hatte ich heute beim Schwimmen genug Zeit mit mir allein um alles sacken zu lassen. Mich daran zu erinnern, dass ich eins ihrer Seelenkinder war, bin, bleibe. Sie fehlt.


Aber da bin ich vor mich hin geschwimmen. In Ruhe, nur das Plätschern vom Wasser. Ein gut gefülltes Becken - voller Stille. Meine ständigen Körperbewegungen, mein ruhig fließender Atem, meine liebevollen Gedanken, die bei diesem schönen Fest gestern hingen, und meine Seele, die diesen tiefen Frieden in sich spüren durfte.


Danke für all das.

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi