Sonntag, 12. August 2018

Sonnengrüße am Sonntagmorgen

Namaste du Liebe*r,

ich liebe Yoga am Sonntagmorgen. Heute von ca. 07:30 bis ca 08:00. Aufgewacht war ich zuvor ohne Weckerklingeln.

Meine Matte. Und ich. Das Vogelgezwitscher von draußen. Mal ein Auto. Das war es.

Plus: DIE SONNE!!!

Good morning sun - so to say ;-)




Jetzt gibt es ein bisserl Notebookarbeit, dann unterrichte ich Yoga und anschließend freue ich mich mit einer Klientin neustarten zu dürfen. Was der Nachmittag dann bringt? Keine Ahnung... Hach. So schön. 

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Samstag, 11. August 2018

Das mit der Geduld und mir - ein Update ;-)

Namaste du Liebe*r,

ich denke mal wieder gelernt zu haben, dass der Yoga hilft. Psychisch und physisch.

Im Juli hab ich von meiner 11. Einzelstunde und das Thema Geduld geschrieben

Und JETZT erst, tatsächlich heute beim morgendlichen spazieren stehen mit Finn, hat es Klick gemacht.

Viele meiner Themen haben sich in den letzen Wochen zum Positiven gewandt. Ich bin so glücklich, dass ich dies sehe, wahrnehme und dementsprechend auch feiern kann!

Ich habe irre viel gelernt und mir ist nun eins endlich klar geworden:
Geduld zahlt sich aus! Dran bleiben auch! Weitermachen!


Unglaublich glücklich macht es mich, dass ich nach über drei Jahren (mal mehr mal weniger grummeligem) Singledasein, endlich dazu übergegangen bin, es so richtig zu genießen.

Ähnlich glücklich bin ich darüber, dass sich nach mehr als 7 1/2 Jahren bloggen (und später nochmal bloggen und podcasten und facebooken bzw. viel lieber instagramen) von Menschen gesehen und wahrgenommen werde.

Ich fühle mich frei und leicht und genieße "meinen" Sommer 2018 in vollen Zügen.

Yes!!! Yippie Yippie Yeah! Hurra! Wuhuuhuuuuuuuuuuuuu!!!!

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Mittwoch, 8. August 2018

Love yourself

Namaste du Liebe*r,

letzte Woche hat der Ed (siehe hier und hier) ein Lied gesungen und gespielt... das hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. Weil ich bin jetzt nicht so der Bieber Fan.




Ich hab das jetzt für mich als Erinnerung abgespeichert, falls mal wieder ein RDD (kleiner Insider) in mein Leben treten sollte. Aber darauf hab ich null Bock mehr. Und ich bin stolz darauf, dass in dem vorhergehenden Satz ein "eigentlich" fehlt. ;-)

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Sonntag, 5. August 2018

Donnerstag, 2. August 2018

Da hiflt auch wegatmen nix...

... manchmal mag ich mich einfach nur aufregen.


Namaste du Liebe*r,

es hilft mir dann immer zu merken, dass ich damit nicht allein bin. So geschehen heute bei mir auf Instagram.




Der Link dazu wäre hier, falls du Details lesen magst: https://www.wuv.de/marketing/l_oreal_kauft_naturkosmetik_firma


Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Dienstag, 31. Juli 2018

Eine Gemeinsamkeit

Namaste du Liebe*r,

eigentlich hab ich keine Worte.

Ich weiß nicht, wie ich DAS beschreiben soll. Wie ich auch nur ansatzweise wiedergeben kann, was ich von 20:45 für zwei Stunden erleben durfte.

Vielleicht erstmal ein Foto? Zum Einstieg? Steht ja ein Text drunter.


Werbung (Weil markiert - ich bekomme aber nix dafür. Hab ja auch genug bekommen. Mehr geht nicht. Mehr brauch ich nicht. Luckyme.) Jahrelang schon will ich ihn live sehen, hören, erleben. Vor über einem Jahr wurde das Ticket gekauft. Und dann ist es plötzlich soweit. Ich bin so dankbar. So glücklich. So gerührt. So voller Lebensfreude. Dabei sein zu dürfen ist ein Geschenk - und ich weiß es zu schätzen. Ich hab gerade schon wieder Tränen in den Augen. Weil er einfach so sympathisch ist. So gut ist. So bei sich ist. Und voller Charme und Humor, mit Empathie und Emotionen, ganz allein über 70.000 Menschen unterhält. Ohne Chichi. Einfach nur er. Einfach nur Ed. Mehr solche Männer braucht die Welt!!!!! Und auch falls so einer mal an meiner Seite sein sollte, voller Verantwortung, dann werde ich dennoch weiter mit @meinesichtderwelt auf Konzerte gehen. Denn die werden mit Blicken ohne Worte noch magischer, als sie eh schon sind. Halt so. Punkt. #edsheeran #dividetour #olympiastadion #münchen #munich #minga #089 #lebenlieben #gitarrenmädchen #münchnerin #münchnerkindl #münchenblogger #dabinidahoam #sonnenuntergang #riesenrad #sommer2018 #gitarre #onemanshow #liebe #dankbar #mädelsabend #freundinnen
Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am


Na gut, dem hab ich doch noch was hinzu zu fügen. Es tippt sich mit der Tastatur halt auch so viel leichter als auf dem iPhone.

Ich kann ja mittlerweile nicht mehr sagen, was das beste Konzert ist, auf dem ich je war. Weil ich schlichtweg auf zu vielen zu guten war. Die zum Großteil nicht miteinander vergleichbar sind.

Aber er, der Ed, reiht sich vorne mit ein. Ganz weit vorne.

Noch bevor er auf der Bühne steht, steht das GANZE STADION!
Hast du das schon mal erlebt?

Von einer Kamera lässt er sich auf die Bühne begleiten und das Publikum flippt aus, steht, kreischt, klatscht.

Schon in der ersten Viertelstunde hatte ich Tränen in den Augen - Tränen der Freude, Rührung. Emotion pur. A-Team.

Aber er kann ja nicht "nur" Kuschelrock sondern geht halt auch richtig richtig richtig ab. Der Oberhammer. Was für ein Talent.

Ich bin davon begeistert, aber auch von seinem Charme. Von seinen Geschichten die er während der Songs erzählt. So weiß ich nun auch, dass wir eine Gemeinsamkeit haben. Denn seit 2011 ist er in Deutschland auf Bühnen unterwegs. Und heuer so richtig angekommen. Weitermachen. Nicht aufgeben. Kämpfen. An sich glauben. Dabei bleiben. Nicht von der eigenen Überzeugung, vom eigenen Weg abbringen lassen. 

Er holt alle ab. Auch die 2% Boyfriends (die lieber Game of Thrones schauen würden) und die Superdads, die sich über die Bierpreise und die Anfahrt unterhalten.

Ed spielt das Hobbit Lied (hab ich nicht gesehen, aber den Song liebe ich) und Galway Girl. Und und und.

Die Sonne geht unter, die Smartphonelichter an. Es glitzert. Und Münchens größter und schönster Chor singt textsicher mich. Wir tanzen, klatschen, lachen, weinen, feiern. Und ich mittendrin. Lucky me. 

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
deine Claudi

Samstag, 28. Juli 2018

Sommerfeste

Namaste du Liebe*r,

ein Auszug aus meinem Newsletter, den ich soeben (wie zu jedem Monatsende) verschickt habe, den du hier abonnieren - und soooooo gerne weiterempfehlen kannst. 
Copyright: Mathias Leidgschwendner


Für den August wünsch ich dir und mir "Sommerfeste".


Heute Morgen beim Yogieren überkam es mich plötzlich. Gestern sage ich zu meiner Teilzeitjob-Kollegin noch:

"Ich hab jetzt sechs Tage frei! Das waren früher 6 Wochen, aber für mich fühlt sich das an wie Sommerferien!".

Vorhin kam dann der Gedanke hoch: Das ist der vermultich beste Sommer deines bisherigen Lebens, was du da grad erlebst. Und ich hab voller Dankbarkeit in mich reingegrinst.

Noch nie war ich so bewusst unterwegs wie in den letzten Monaten.

Und ich freu mich wie ein Sellerieschnitzel auf den August - denn es stehen mindestens zwei Sommerfeste an!!!

Also: Raus mit dir. Genieß dein Leben und mach dir diesen August zum wundertollsten bisher!!!



Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
deine Claudi