Mittwoch, 14. September 2016

Teflon-Pfanne statt Melitta-Filter

Namasté ihr Lieben,

wir waren heute im Botanischen Garten.


Ein von Claudia Renner (@claudia.renner) gepostetes Foto am


Dort erklärte uns ein Gärtner was total Tolles. Da ich schon wieder drüber schmunzeln darf, will ich es euch weiterteilen.

Mit dem Finn werde ich ja SEHR oft darauf angesprochen, was der Arme denn an seinem Bein hat. Die Antwort lautet dann: "Er ist von Geburt an behindert und ihm geht es echt gut damit.". Meistens. Manchmal auch nicht.
Der Gärtner stelle mir die gleiche Frage. Ich gab die Antwort wie aus dem FF. Und dann folgte ein kurzes aber sehr spannendes Gespräch.
Er erklärte uns, dass er sich mit seinem Hund auch immer rechtfertigen muss. Der würde nämlich gern an ihm hochspringen. Und ihn selbst stört das gar nicht. Aber offensichtlich viele Menschen denen er und sein Hund begegnen.
Es würden meist bescheurte Kommentare folgen, wie beispielsweise "Der gehört aber mal gscheid erzogen!".

Und dann sagte er, dass es ihn mittlerweile nicht mehr stören würde, weil:

"Ich habe keine Lust mehr für alle der Melitta-Filter zu sein. Immer habe ich das alles in mich aufgesogen, mich damit aufweichen, durchspülen und ertränken lassen. Damit ist Schluss! Ich bin jetzt eine Teflon-Pfanne! All der Schmarrn spritzt direkt wieder weg und ist ganz leicht abzugeben!"


Ist das nicht herrlich?

Und da solche Gespräche ja nicht umsonst stattfinden, habe ich gleich fünf Minuten später dran gedacht. Als mich die Autowerkstatt (siehe die letzten Blogeinträge hier) anrief. Ja, nun muss doch ein Gutachter kommen. Die Versicherung will den Schaden (ca. 3.500€) nicht zahlen. Eventuell bekomme ich dann nur die Summe, die das Auto aktuell noch wert ist (hab mal auf Autoscout geschaut - da kosten vergleichbare Autos ca. 5.000€).

Zum Glück war meine liebe Freundin Jo dabei - sonst wäre ich direkt ausgeflippt. Weinen, schreien, in den Boden stampfen, ... Das volle Programm. So hatte ich mich einigermaßen im Griff. Aber dennoch:

Einfach mal laut SCHEISSE schreien statt SHANTI zu singen


Das steht heute definitiv noch an! Wenn auch nur in Form von "Dance it out". Oder so.

In welcher Wegwerfgesellschaft leben wir hier eigentlich???


Was ich mir heute zu dem Thema passend (welch "Zufall"!) schon mehrmals durchgelesen habe, ist ein Artikel von Rebecca Campbell über "Rising and falling and falling and rising". Kann ich euch allen nur ans Herz legen.

So, jetzt folgt noch ein bisserl notebooken. Dann Yoga und dann LESEN!!!



Sonnengrüße,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen