Montag, 3. Juli 2017

Morgenpraxis 2.0

Namaste ihr Lieben,


einen wunderschönen guten Morgen!


Mei - ich fliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiege. Hab doch hier und hier und hier schon über meine Morgenpraxis geschrieben. Aber was heute passiert ist! Wuhuhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu!!! Und das kann ja kein Zufall sein oder einfach so passieren. Irre wie intensiv das war. 


Ich hab das Gefühl, als hätte ich es zum ersten Mal so richtig erlebt? Als wäre ich zum ersten Mal voll und ganz auf meiner Matte gewesen. Als hätte mein ganzer Körper, Geist, die Seele, das Herz, der Kopf, jede Faser meines Seins mitgeübt? Der Oberhammer.

Bisher waren kapālabhātī (die Feueratmung) und śītalī (die kühlende Atmung) nicht so intensiv.

Endlich habe ich mūlabandha gespürt und das mit dem Ausatmen hat ganz anders geklappt.

Ich reise ja seit nun zwei Wochen pro Praxis ingesamt dreimal durch meine Chakren. Und heute waren sie so richtig da? Auch wenn mein Kopf teilweise weggebeamt ist. Aber ich hab mich verbunden gefühlt.

7x om in einem Ausatemzug? Kein Problem! HALLO HIER BIN ICH!!!

Und dann die Meditation - mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht, voller Leichtigkeit, Dankbarkeit, Losgelöstheit.

Was auch immer am Wochenende passiert ist - scheint gut gewesen zu sein ;-)

Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen