Donnerstag, 21. Juni 2018

Gedanken zur Sommersonnenwende

Namaste ihr Lieben,

heute ist ein emotionaler Tag.

Ich lache, weine, freue mich. Bin voller Dankbarkeit und Liebe. Habe Zweifel, Ängste. Mache mir Gedanken über meine Vergangenheit und meine Zukunft.

Was ist mir schon alles passiert? Vor allem seit Beginn der Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/ EYU... Was habe ich schon erlebt, aktiv entschieden oder lernen müssen hinzunehmen?



Der Unterschied zwischen mitzufühlen und mitzuleiden wird mir wiederholt bewusst.

Ich bin mir sehr nahe, habe gelernt allein zu sein - da ich nicht einsam bin.

Meinen Körper mag ich wieder mehr, meine Gedanken weiß ich zu schätzen.

Grenzen zu setzen lerne ich. Nein sagen. Abnabeln.

Warum ist mich anzupassen (bisher?) leichter (gewesen?) als zu mir und meinen Emotionen zu stehen?

Weswegen ist der scheinbare einfachere Weg ... nicht unbedingt nachhaltig und wohltuend?

Wen liebe ich? Wer ist mir wirklich wichtig? Ist es diesen Menschen bewusst?

Was will ich später machen, sollte es aber JETZT tun? (Siehe "Meine Sicht der Welt".)

Ich bin Yogalehrerin, vegane Ernährungsberaterin und Autorin.

Ich bin dankbar, voller Liebe, emotional, sensibel, leidenschaftlich, zuverlässig, neugierig.

Ich bin Claudi.


Es hapert immer wieder (?) noch (!) an Vertrauen und Geduld.

Heute ist der längste Tag des Jahres 2018 ... und ich genieße die Sonne, die Wärme, die Kraft. Und lasse meine Gedanken und Gefühle sein.



Danke für euch und Sonnengrüße von Herzen,
eure Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).