Dienstag, 31. Juli 2018

Eine Gemeinsamkeit

Namaste du Liebe*r,

eigentlich hab ich keine Worte.

Ich weiß nicht, wie ich DAS beschreiben soll. Wie ich auch nur ansatzweise wiedergeben kann, was ich von 20:45 für zwei Stunden erleben durfte.

Vielleicht erstmal ein Foto? Zum Einstieg? Steht ja ein Text drunter.


Werbung (Weil markiert - ich bekomme aber nix dafür. Hab ja auch genug bekommen. Mehr geht nicht. Mehr brauch ich nicht. Luckyme.) Jahrelang schon will ich ihn live sehen, hören, erleben. Vor über einem Jahr wurde das Ticket gekauft. Und dann ist es plötzlich soweit. Ich bin so dankbar. So glücklich. So gerührt. So voller Lebensfreude. Dabei sein zu dürfen ist ein Geschenk - und ich weiß es zu schätzen. Ich hab gerade schon wieder Tränen in den Augen. Weil er einfach so sympathisch ist. So gut ist. So bei sich ist. Und voller Charme und Humor, mit Empathie und Emotionen, ganz allein über 70.000 Menschen unterhält. Ohne Chichi. Einfach nur er. Einfach nur Ed. Mehr solche Männer braucht die Welt!!!!! Und auch falls so einer mal an meiner Seite sein sollte, voller Verantwortung, dann werde ich dennoch weiter mit @meinesichtderwelt auf Konzerte gehen. Denn die werden mit Blicken ohne Worte noch magischer, als sie eh schon sind. Halt so. Punkt. #edsheeran #dividetour #olympiastadion #münchen #munich #minga #089 #lebenlieben #gitarrenmädchen #münchnerin #münchnerkindl #münchenblogger #dabinidahoam #sonnenuntergang #riesenrad #sommer2018 #gitarre #onemanshow #liebe #dankbar #mädelsabend #freundinnen
Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am


Na gut, dem hab ich doch noch was hinzu zu fügen. Es tippt sich mit der Tastatur halt auch so viel leichter als auf dem iPhone.

Ich kann ja mittlerweile nicht mehr sagen, was das beste Konzert ist, auf dem ich je war. Weil ich schlichtweg auf zu vielen zu guten war. Die zum Großteil nicht miteinander vergleichbar sind.

Aber er, der Ed, reiht sich vorne mit ein. Ganz weit vorne.

Noch bevor er auf der Bühne steht, steht das GANZE STADION!
Hast du das schon mal erlebt?

Von einer Kamera lässt er sich auf die Bühne begleiten und das Publikum flippt aus, steht, kreischt, klatscht.

Schon in der ersten Viertelstunde hatte ich Tränen in den Augen - Tränen der Freude, Rührung. Emotion pur. A-Team.

Aber er kann ja nicht "nur" Kuschelrock sondern geht halt auch richtig richtig richtig ab. Der Oberhammer. Was für ein Talent.

Ich bin davon begeistert, aber auch von seinem Charme. Von seinen Geschichten die er während der Songs erzählt. So weiß ich nun auch, dass wir eine Gemeinsamkeit haben. Denn seit 2011 ist er in Deutschland auf Bühnen unterwegs. Und heuer so richtig angekommen. Weitermachen. Nicht aufgeben. Kämpfen. An sich glauben. Dabei bleiben. Nicht von der eigenen Überzeugung, vom eigenen Weg abbringen lassen. 

Er holt alle ab. Auch die 2% Boyfriends (die lieber Game of Thrones schauen würden) und die Superdads, die sich über die Bierpreise und die Anfahrt unterhalten.

Ed spielt das Hobbit Lied (hab ich nicht gesehen, aber den Song liebe ich) und Galway Girl. Und und und.

Die Sonne geht unter, die Smartphonelichter an. Es glitzert. Und Münchens größter und schönster Chor singt textsicher mich. Wir tanzen, klatschen, lachen, weinen, feiern. Und ich mittendrin. Lucky me. 

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
deine Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).