Mittwoch, 10. Oktober 2018

Die PULS Reportage mit mir - Vegan leben: Da steckt überall Tier drin

Namaste du Liebe*r,

in der 61. Folge "Friede Freude Süßkartoffel" habe ich es bereits angekündigt.

Die große Ehre und Freude hatte ich mit dem Team der PULS Reportage drehen zu dürfen. Zwei Wochen lang habe ich Sebastian "Meini" Meinberg bei seinem Experiment begleitet - zur Umstellung vom Nicht-Veganer auf ein veganes Leben.


Heute ging die Reportage online und ... was soll ich sagen ... ich FLIEGE!!!

Wie ein Reissirupkuchenpferd sitze ich hier und freu mich wie ein Sellerieschnitzel! Der Oberhammer!!!






Ganz ehrlich:
Ich hatte/ habe so viel Respekt vor dieser YouTube Community. Den Kanal haben über 400.000 (vermutlich sehr junge) (aus Sicht einer 35-jährigen) Menschen im Abo. Und YouTube lässt leider Platzt (so die Erfahrung auf meinem kleinen Kanal) für anonyme Kommentare, die man einfach mal so raushaut ohne nachzudenken.

Aber nein. Das Video ist nun grad mal vier Stunden online, nun sind es schon 900 Kommentare und keiner davon is richtig doof. Es wurde knapp 25.000x aufgerufen und über 3.400 Daumen hoch wurden gedrückt.

WAHNSINN!!!

Ich bin total berührt und dankbar und glücklICH. Mir fehlen grad echt die Worte. Never ever hätte ich damit gerechnet.


Jetzt noch kurz wie bei den Bambis:


Danke Alex Loos dafür, dass du mich gefunden hast. #Lieblingsredakteur

 

Danke Lukas Hellbrügge dafür, dass du grinsend hinter der Kamera gestanden hast. Deine Ruhe auf mich übertragen hast. Du bist ein dermaßen talentierter Mensch, dass mir noch immer die Worte fehlen. Ton. Schnitt. Kamera. Autor. Wow. #Multitalent

Danke Sebastian Meinberg, dass du dieses Experiment gewagt hast. Die Dreharbeiten waren total lehrreich für mich. #MeiniGoesVegan




Danke für dich, liebe*r Leser*in und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

 

P.S.: Ich hatte einen Traumtag am Tegernsee. Beim Heimfahren läuft "Smells Like Teen Spirit" (meine Lieblingsplaylist ist laaaange - also das war ein magic moment!) und ich grinse. Unter anderem deswegen, weil ich gestern erst noch den Foo Fighters Film gesehen und geschmachtet habe. Und weil mir grad ziemlich häufig gesagt wird, ich sei wie 13. Und das find ich gut. Das behalte ich. Halt so. Fei scho.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).