Samstag, 29. Dezember 2018

Schulter putt

Namaste du Liebe*r,

gestern war ich etwas verwirrt. Ein Kumpel von mir hat seit längerer Zeit arge Schmerzen in der Schulter. Wir haben gestern zum ersten Mal seit langer Zeit einen halben Tag miteinander verbracht und uns somit länger als zwischen Tür und Angel gesehen.

Er klagte über die Schmerzen, berichtete vom anstrengenden Arztbesuch. Erzählte wie es nun weiter geht. OP oder nicht OP - das ist hier die Frage.

Den Sportmediziner hat er gefragt, ob er denn Yoga üben dürfte.
Die Antwort war ein klares: Ja, natürlich! 


Und ich musste aufpassen, dass ich auf der Autobahn keine Vollbremsung hinlege.

Ja, natürlich??? Hä???
Ich möchte das mal sehen, wie man in eine Power-Yoga Stunde geht.
Nein - ich möchte das nicht sehen.

Vor allem - wir haben ja gelernt uns vor dem Unterricht bei den Schüler*innen zu erkundigen, ob sie gerade (akute) Schmerzen haben. Aber machen das anderer Lehrer*innen auch? Ist dafür überhaupt Zeit? Und vor allem sind in der Stunde die Kapazitäten vorhanden? Oder wird eh nur nach Programm unterrichtet und nix angepasst? Traut man sich als Patient*in überhaupt was zu sagen?

Die Schulter ist ja auch bei jeder Haltung im Spiel. Allein schon wenn ich als Lehrerin ansage, dass die Arme über vorne hochgenommen werden sollen! An Hunde, Krähen und Gänse im Mondlicht (kleiner Insider) mag i gar ned danken!!!!

Es lebe der individuelle Yoga nach Krishnamacharya! 

Es leben die Privatstunden!

Es lebe meine/ unsere Ausbildung!


Und liebe Ärzte: Bitte nachfragen WIE Yoga geübt wird - und nicht pauschale mit "Ja, natürlich!" antworten. Yoga ist nicht gleich Yoga. Punkt.


Davon abgesehen hatte ich aber auch einen superdupermegayogischen Gedankengang: Mir wurde in der Praxis klar, wie gut es funktioniert, den Geist zur Ruhe zu bringen.

yoga cittavṛtti-nirdodhaḥ


Unter Schweinen, Hasen, Hühnern, Katzen, Hunden, Schafen, Ziegen, Kühen, großen und kleinen Pferden, Eseln, Lamas und einem Kamel.




Denn plötzlich war da nix mehr mit Schulter putt :-)

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
deine Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).