Sonntag, 13. Januar 2019

Das 31. Ausbildungswochenende - Existenzgründung mit vui Gfui

Namaste du Liebe*r,

wir hatten dieses Wochenende das Thema Exitenzgründung.

Franziska Bessau hat dieses pupstrockene Thema ganz schön großartig rübergebracht. Wir haben kalkuliert, sind nun kleine Schlaubis in Sache Versicherungen, wissen vieles über die Gewinnerzielungsabsicht und fühlen uns definitiv sicherer als noch vor dem Seminar.

Aaaaaaber :-)
Sehr ernüchternd war das auch. Ich wusste ja schon vorher, dass Yoga für mich eine nebenberufliche Selbstständigkeit voller Leidenschaft und Lust ist. Das wird nicht mein Brotjob werden und ich mach mir die wohltuenste Säule meines Lebens damit kaputt.

Aaaaaaber :-)
Ich weiß nun warum ich das tue was ich tue und was für eine tolle Steuerberaterin ich hab. Yeah!

Sprich: Es hat wirklich viel gebracht das zu lernen. Danke Franziska!


Was mir persönlich auf ganz anderer Ebene ganz schön viel gebracht hat waren, mal wieder, die Gespräche und Themen (mit) der Yogafamily. Hach.





Ihr seid einfach ALLE ein Traum. Jede*r auf die eigene, individuelle Art und Weise. Ich liebe das was wir uns außerhalb der Seminare, vor und nach den Unterrichtstagen und in den Pausen geben. Schenken. Nehmen. Annehmen. Wahnsinn!!!

 

Ich bin so gerührt von der Ehrlichkeit und Offenheit die liebevoller gar nicht sein kann. 

 

Danke Gruppe 15 für eure Begleitung meines kleinen Lebens seit Oktober 2015. Ich bin unsagbar dankbar für uns.



Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

P.S.:
Nachtrag...
Hier noch eine Folge "Friede Freude Süßkartoffel" dazu ;-)
Das mit dem Guiness hab ich mich aus rechtlichen Gründen nicht getraut. Schade eigentlich...



Montag, 7. Januar 2019

Verbinden und erinnern

Namaste du Liebe*r,

einfach mal ein paar Gedanken...

Kennst du das? Wenn die Sinne anspringen und verbinden und/ oder erinnern?

Ein bestimmter Duft und über den Geruchsinn springen sofort Erinnerungen an.
Ein bestimmter Geschmack auf der Zunge und schon versetzt man sich zurück in die Kindheit.
Ein bestimmtes Lied auf die Ohren und gleich ist man verbunden mit einem Menschen.

Davon hab ich einige. Aber heute will ich eins mit dir teilen:
Alexander Knappe - Du.




Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Samstag, 5. Januar 2019

Meine Tipps, Tricks und Ideen für ein zufriedenes Single-Leben

Namaste du Liebe*r,

dieser Blog hat in den letzen Jahres einiges mitmachen dürfen :-)

Er war mein Begleiter vor und nach Dates und hat meine Veränderung, welche die Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU in mir hervorgebracht hat, dokumentiert.

Die Ausbildung begann ich als frisch getrennte junge Frau, die Männer total doof fand und sich sicher war, viel lieber für immer Single zu sein als sich jemals wieder auf einen Mann einzulassen. Heute fühl ich mich so viel reifer, erwachsener und auch ein bisserl mehr SchlaubiClaudi - ShantiClaudi sowieso ;-)

Ich durfte lernen, dass wir Menschen Beziehungs-Wesen sind und nach Einheit streben.


Und so wurde aus dem Männer-Hass die Sehnsucht nach einer erfüllten und liebevollen, tiefgehenden Partnerschaft.

Erst vorgestern habe ich festgestellt, dass ich mich endlich wieder richtig mag! Yeah! Party!

Mein Urlaub war eine Wohltat und ich bin gerade dermaßen glücklich mit mir und über mein Leben - was ich noch vor einem Jahr alles andere als für möglich gehalten hätte.







Werbung (wg Verlinkung und Ortsnennungen. Keine Zusammenarbeit, Aufforderung oder Bezahlung): Morgen ist der erste Tag im Teilzeitjob nach fast drei Wochen Urlaub❣️ Es war mein schönster und wohltuendster Weihnachtsurlaub seit 2009 ❄️ Wundertolle Momente habe ich sammeln dürfen und bin für jeden einzelnen sehr dankbar. 🙏🏻 Viel habe ich erledigt. 💪🏻 Es war Zeit zum Reflektieren von 2018... bzw. aufgrund meiner schriftlichen Abschlussprüfung sogar bis zurück zu Herbst 2015... als meine Ausbildung zur Yogalehrerin begonnen hat. 🧘‍♀️ Ich war allein in Erfurt um festzustellen, dass ich nicht gern allein verreise. 🚂 Der Urlaub war voller Magie 🦄 und om 🕉 Voller Musik, Liebe und Lichter 🌟 Erneut würde mir bewusst, wie grandios das #teamclaudi ist und von welch zauberhafte Menschen ich meine Freunde nennen darf 😻 Ganz viel München und Finn war natürlich auch dabei. Wir haben zahlreiche KFC (Kakao Finn Couch) Abende genossen 🐶. In Aiderbichl war ich gleich 2x 🐷🐮 und auf dem schönsten Ex-Motorschiff der Welt auch. ⛴ Ich fühle mich voller Liebe und Dankbarkeit und werde den letzten Urlaubstag nun voller Glückseligkeit mit mir allein verbringen. 🍀🍄💚 Denn endlich mag ich mich wieder. Und DAS ist die allerbeste Erkenntnis 🥳 Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen. Deine Claudi 😻🌟🔆 #weihnachtsurlaub #claudidoesyoga #claudilovesmusic #dankbar #liebe #lebenlieben #smilesparkleshine #erfurt #neni #aiderbichl #freunde #einhorn #schwein #musikliebe #gitarrenmädchen #alteutting #glück #luckyme #gewinnerlos #luzamoi #bayern #münchen
Ein Beitrag geteilt von Claudia Renner (@claudia.renner) am



Vielleicht ist so nun das Fundament wirklich gelegt? Ehrlich gesagt frage ich mich rückblickend, wie ich vor Dezember überhaupt eine gute Partnerin hätte sein können. Krass.

Heute Morgen beim Spaziergang mit Finn ist mir dann beim Überlegen aufgefallen wie viel ich aktiv in Bewegung gesetzt habe, um mir ein wirklich zufriedenes und glückliches Single-Leben zu gestalten.

Ich bin davon überzeugt, dass wir selbst die Entscheidung darüber fällen wie es uns geht. Glück und Zufriedenheit sind nicht einfach so da. Das ist (stellenweise harte) Arbeit und erfordert u.a. Mut, Vetrauen, Loslassen und Geduld.


Was ich alles verändert und neu gelernt habe ist echt ganz schön viel. Und ich will das hier gerne für mich festhalten und dich somit daran teilhaben lassen. Also, los geht's!


Meine Tipps, Tricks und Ideen für ein zufriedenes Single-Leben:



- Dinge allein machen die ich mit meinem Partner erleben will. Beispielsweisen Essen, ins Kino oder auf Konzerte gehen.
- Allein Spazieren gehen und mich in die Natur verlieben.
- Dabei das Telefon in den Flugmodus und weg packen.
- Jeden Tag Yoga üben. Bedeutet für mich āsana, prāṇāyāma und Meditation.
- Paare beobachten mit der sicheren Gewissheit, dass ich auch wieder die Hälfte eines sein werde.
- Allein verreisen lernen.
- Bücher lesen! "Mindfuck Love" oder "Jeder ist beziehungsfähig" haben mich echt gekickt.
- Zu meinem Wunsch stehen und für ihn einstehen.
- Aktiv sein dafür und immer in Bewegungen bleiben.
- Dazu zu stehen bedeutet übrigens im ersten Schritt ihn zu formulieren und laut auszusprechen.
- Mir der Verantwortung die mit dem Wunsch kommt bewusst sein (einen Partner haben bedeutet eine Parterin zu sein).
- Vertrauen!!! Ganz viel vertrauen!!!
- Sicher ist, dass mein Partner ja schon geboren... also eh schon da ist.
- Den Freundeskreis aktivieren. Dadurch bin ich mir gewusst geworden, dass ich für (fast!) ;-) alles Freund*innen habe.
- Viel unternehmen mit meinem Freundeskreis und die gegenseitige Liebe (auch wenn sie nicht romantischer Natur ist) wahrnehmen, fühlen und darin aufgehen.
- Tiere streicheln.
- Menschen umarmen.
- Freund*innen (wenn sie es wollen!) auch mal abbusseln :-)
- Zeichen sehen und sie achten.
- Offen sein dafür, dass der Wunsch wirklich wahr werden könnte.
- Nicht "nur" meine Freundinnen nach Hause einladen - sondern auch deren Männer.
- Regelmäßig Kumpels sehen und mich mit männlicher Energie umgeben.
- Sprich: Aufhören Männer "auszuschließen" - schließlich wünsch ich mir einen an meine Seite. (Danke an Emanuel Erk für diesen so wichtigen Hinweis!!! Da war ich echt blind.)
- Keine Angst vor Veränderung oder Neustart. Liebe ist DIE Antwort!!!
- Frieden mit der Vergangenheit schließen. Hier und Jetzt sind angesagt. 
- Gefühle visualisieren. Ich arbeite dafür mit Vision-Boards.
- Trotz des Visualisierens: Keine Erwartungen haben und nicht an Bildern festkleben.
- Daher arbeite ich lieber mit Gefühlen: "Wie fühle ich mich in einer Partnerschaft?".
- Wobei ich zugeben muss, dass das sexiest Vision-Board ever (mit meinen Lieblingspromimännern) durchaus auch was hat. ;-)
- Mich selbst mit Öl massieren. Vor allem abends vor dem Einschlafen :-) (Kleiner Insider)
- Mit der Weiblichkeit und dem Frausein beschäftigen. 
- Filme schauen die dazu führen, dass ich wie verzaubert auf meiner Couch sitze. Herzkino und Schnulzenliebe! Auch dazu stehen, vor allem wenn man mal Tatort- und Game of Thrones Fan war.
- Meinungen und Pläne dürfen/ können/ sollen geändert werden. So auch, dass ich mir nun aus tiefstem Herzen eine Partnerschaft wünsche, während ich dies noch 2015 stark abgelehnt und von mir gewiesen habe.
- Podcasts hören die sich mit den Themen Partnerschaft und Liebe machen beschäftigen. Beispielsweise die der Zurhorsts oder Buchwalds. Und zu guter Letzt:
- Musik hören die mich fliegen lässt und mir Herzerl in die Augen treibt. Die mich direkt in das Gefühl dieser romantischen Liebe wegträumen lässt. Beispielsweise:






Und dann sind da DIE beiden für mich allesentscheidenden Fragen:

Weißt du wer du wirklich bist?
Würdest du gerne mit dir selbst zusammen sein? 


Ich kann sie nun endlich (!!!) wieder mit einem großen JA! beantworten.

Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
deine Claudi

Curse-Liebe ... Gaaaaaaaaaanz große Curse-Liebe

Namaste du Liebe*r,

  • ich LIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEBEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE seinen Podcast.
  • die Musik ist nicht ganz so meine - aber das ist okay.
  • er hat die schönste Podcast-Stimme die ich kenne.
  • schaut unverschämt gut aus. 
  • zeigt Empathie und Emotionen.
  • hat Herz, Hirn und Humor.
  • ist somit echt ein Oberhammer.


Lieber Curse,

ich wünsch dir supergute Besserung und Danke dir für deine Musik und deinen Film und dich.





Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi

Dienstag, 1. Januar 2019

Hearts don't break around here

Namaste du Liebe*r,

nicht wundern... (tut hier wahrscheinlich eh niemand mehr) ;-)

Ich will grad mal nur für mich was festhalten:




Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
Claudi