Montag, 16. Dezember 2019

Eine kleine aber feine Erinnerung

Liebe Claudi mit 47 (oder so) Jahren,

wir haben heute den 16. Dezember 2019 und du unterrichtest seit gerade mal drei Wochen in deiner Ausbildungsschule.
Offiziell geht es los am 25.12.2019 und 01.01.2020 mit zwei speziellen Feiertagsangeboten.
Deine regelmäßigen Klassen starten dann am 08.01.2020.

Hier will ich für dich eine kleine aber feine Erinnerung schriftlich festhalten, wie es ganz am Anfang war zu unterrichten. 

 



  • Du freust dich über jede einzelne Anmeldung. 
  • Du strahlst wie ein Dattelsiruppferd, wenn "deine" Yogi*s sich nach den Stunden bei dir bedanken. 
  • Du bist glückselig, wenn du dran denkst, am Mittwoch wieder ein "deinen" Raum radeln zu dürfen.
  • Du fühlst dich wie ein kleines Kind, dass das Weihnachtszimmer betritt, wenn du die Schule mit deinem Schlüssel aufsperrst. 
  • Du unterrichtest voller Freude, Empathie, Hingabe, Glück und Liebe. 
  • Du achtest die Befindlichkeiten deiner Schüler*innen. 
  • Du bist dankbar darüber, diesen Weg der vierjährigen Ausbildung gegangen zu sein.
  • Du weißt zu schätzen, dass du weiterhin in engen Kontakt mit deinen Lehrer*innen stehst - und somit weiterhin Schülerin bleibst.
  • Du genießt es endlich mit deinem geschätzen Yoga Geld zu verdienen.
  • Du feierst jeden Mittwoch und freust dich schon auf die kommenden Wochen. 
  • Du zelebrierst es förmlich dein Wissen und deine Werte nun weitergeben zu können. 
  • Du könntest die Kontemplation, auf das was du gerade erlebst, als dein neues Hobby bezeichnen.
  • Du schätzt dich glücklich darüber, dass dein Freundeskreis sich so herzlich mit dir freut und dich bestmöglich unterstützt.


Für den Fall, dass dies jemals in Vergessenheit geraten sollte, fühle dich herzlichst dazu eingeladen, jederzeit wieder einen Blick auf diesen Blogeintrag zu werfen und dich zurück zu erinnern. An die ersten Wochen als Yogalehrerin BDY/EYU.



Danke für dich und Sonnengrüße von Herzen,
deine Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).