Freitag, 20. März 2020

Gedanken einer zweifachen Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin

Namaste du Liebe*r,

meine Freundin Marlin Müller hat den folgenden Text verfasst.
Ihre Worte haben mich heute zu Tränen gerührt und ich darf sie hier öffentlich mit dir teilen. 

Danke für dich, Sonnengrüße von Herzen und:
BLEIB GESUND!


Deine Claudi




Was geschieht -zur Zeit- mit der Welt?
Krieg und Vertreibung in Syrien. Die Türkei. Stichwort Herr Erdogan, der meint Menschenleben als Druckmittel für seine Belange nutzen zu können. Überfüllte Flüchtlingslager in Griechenland, die aktuell komplett vergessen werden. Putin, der die Verfassung ändern lässt, um erneut kandidieren zu dürfen. Friedensabkommen zwischen Amerika und der Taliban. Herr Trump. Wie die Saudies über Twitter Machtkritiker selektieren und Mundtot legen (sehe die Ermordung vom Journalisten Jamal Khashoggi 2019). Er wurde zerstückelt, nur weil er Kritik ausgeübt hat. Nur weil er seine Meinung geteilt und verbreitet hat. Und jetzt?!
SARS-CoV-2.
Man steht fassungslos da und beobachtet das Weltgeschehen.
Nein! Nicht das Weltgeschehen.
Nein! Nicht das Weltgeschehen irgendwo, sondern das Geschehen direkt vor unserer Haustür. Vor meiner Tür.
Was ist das für eine Welt. Wie Naiv wäre ich zu glauben, die Welt könne weiter so existieren wie bisher.

Ich bin zweifache Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin..... und befinde mich in Selbst Quarantäne.
Ist das die Welt die ich für meine Kinder möchte und wünsche?
Ist das ein Leben die ich erstrebenswert empfinde?
Ist das die Zukunft, die uns erwartet?
Ist das eine Chance oder der Beginn von der Stunde Null (wie es zum Teil in den Medien deklariert wird)?
Was will es uns das alles sagen?

Eine Chance wieder zu sich zu finden. Nicht nur einen Gang, sondern zwei Gänge herunter zu schalten, um sich auf das wesentliche im Leben zu besinnen?
Eine Chance das Leben, die Natur, die Luft, die Freiheit, die Menschenrechte, die Demokratie mit offenen Augen und wachem Blick zu betrachten und Sie zu würdigen?
Tagtäglich, 24Std. am Tag kämpfen Ärzte, Krankenschwester, Pfleger, die Feuerwehr, die Polizei und viele andere für uns an vorderster Front und bitten uns zu Hause zu bleiben. Weil Sie nur leicht erahnen, was da auf uns zurollt. Und was tun wir?
Wir gehen unerachtet dessen Eis essen, gehen in den Park und spielen Fußball oder feiern Corona Partys.
FUCK!! Was ist los mit Euch? Es sterben Menschen auf der ganzen Erde … und Ihr feiert? Nur weil ihr meint eine leichte Grippe zu bekommen und dann ist alles gut. Stellt Euch mal vor, das Virus würde nur junge Menschen befallen. Und die älteren Mitbürger würden darauf anstoßen und dabei einen Tanz aufführen.
Wie makaber wäre die Vorstellung...

Ist es nicht endlich an der Zeit zu erwachen und Haltung einzunehmen?
Solidarität und Mitgefühl ganz laut in die Welt zu schreien und Sie zu zeigen?
Und das von ALLEN!
Während ich diese Zeilen schreibe muss ich weinen. Weil mich das Verhalten anderer, wütend macht und gleichzeitig lähmt.
Meine Vernunft will kapitulieren.
Mein Herz will kämpfen.
Ich selbst halte die Hoffnung ganz fest in der Hand und werde Sie nicht los lassen.

Bitte! Bleibt zu Hause.
Schaltet Euer Hirn ein.
Gibt der Menschlichkeit eine Chance.
Seid Füreinander da.

Ich persönlich sehe Covid19 tatsächlich als eine Chance. Als eine Chance eine wirkliche Achtsamkeit zu erleben als bisher getan. Eine Chance die wichtigen Dinge im Leben zu erkennen, sie zu sehen und sie anzunehmen.
Ich kann nicht beurteilen welchen Herausforderungen wir uns in den nächsten Wochen und Monaten stellen werden und müssen. Wie sehr wir an unsere Grenzen kommen werden und wie es uns verändern wird. Jedoch eine Sache kann ich mit Zuversicht und von ganzem Herzen sagen, ich werde da sein, wenn ich benötigt werde. Sollte mein Körper immun sein, werde ich mit all meiner Kraft als Mutter, als Ehefrau, als Tochter, als Freundin da sein.

Es wird uns allen die Augen öffnen und uns lehren in Zukunft es anders zu gestalten.
Besser, grüner, gesünder, verantwortungsvoller...

Marlin Müller
Bleib Gesund

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).