Montag, 8. Juni 2020

Dankbarkeit

Namaste du Liebe*r,

"alle" spirituellen Menschen erzählen "immer wieder", dass sie DAS Werkzeug schlechthin sei. Die Dankbarkeit.

Nun hatte ich gestern einen Freundinnentreff in denen es um viele Themen ging, zu denen man auch als Yogi*ni derzeit mal ganz laut SCHEISSE statt SHANTI rufen kann!!! Statt dankbar zu sein.

Und heute... Dooftag... komme ich heim... und werde von meinen Gefühlen überrollt.

Seit über einer halben Stunde sitze ich am Notebook bei WhatsAppWeb und kann nicht mehr aufhören zu weinen. Quellwasser der Rührung. Positives Weinen also. Aber von ganz tief im Herzen. Das schlägt dazu wie verrückt.

Ich wurde in der letzten Dreiviertelstunde so sehr mit Liebe überschüttet, dass mir gerade die Worte fehlen. Aus. Weg. Leer.

Aber ich mach mich eh grad leer. Nullpunkt. Alles aus. Gebrannt.

Wieso sollen dann nicht auch Worte einfach mal so weg sein dürfen?

Morgen werde ich mich bei der Frau bedanken, die mir den Dooftag gerettet und einen Abend voller Liebe, Dankbarkeit, Verbundenheit und Freundschaft geschenkt hat.

Manchmal brauche ich halt doch andere Menschen die mich an das ein oder andere erinnern.

Für diese Erkenntnis (und noch viel mehr) schwebe ich auf einer Welle der Dankbarkeit.

Danke auch für dich,
Sonnengrüße von Herzen und
BLEIB GESUND!

Deine Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://claudia-renner.de/kontakt.php) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).